Walter Grassmann

Studium für Jazz-Schlagzeug bei Erich Bachträgl am Konservatorium der Stadt Wien, 1984–1994 Vereinigte Bühnen Wien (Cats, Freudiana, 42nd Street, Elisabeth, u.a.),  Auftritte mit Joe Zawinul (Uraufführung der Sinfonie Stories of the Danube, Konzerte in Salzburg, Leipzig etc.), Gil Evans, James Morrison, Lew Soloff, Lew Tabackin, Dusko Gojkovic. 11 Concert Band, Don Menza, Bill Dobbins, Arnett Cobb, Bill Russo, Carole Alston, Karl Ratzer, Ack Van Royen, Heinz v. Hermann (JazzAhead picante), Jörg Seidel, Marianne Mendt, Fritz Pauer, Toots Thielemans, Jerry Bergonzi, Bobby Shew, Richard Österreicher Bigband, Roland Batik Trio, Erich Kleinschuster Sextett, Vienna Bigband Machine, Kenny Wheeler u.a. Juror bei diversen Wettbewerben wie prima la musica. Seit 1984 Organisator und Referent der Scheibbser Jazzwoche. Pädagogische Tätigkeiten (Schlagzeug): seit 1984 Music and Arts University of the City of Vienna (MUK), seit 1995 Jazzakademie Zeillern und Jazzseminar in Sindelfingen; 1997 Drummermeeting in Salzgitter; Literatur: Big Band Drumming – A Comprehensive Guide for Drummers (Published by Advance Music), Vienna Big-Band-Machine

Quelle: https://muk.ac.at/en/studienangebot/lehrende/details/walter-grassmann.html