Hongyi Sophia Cai

Foto: zVg

In China geboren, begann Sophia Cai ihre Klavierausbildung im Alter von 9 Jahren. Mit 12 Jahren beendete sie diese mit dem höchsten nicht-professionellen Niveau (Stufe 9) mit Auszeichnung. Sie legte diese Prüfung am Zentralen Konservatorium in Peking (China) ab. Einige Monate vor ihrer Emigration nach Australien 2004 gewann sie den Chinese Young Performers Award Wettbewerb, mit dem berühmten chinesischen Klavierkonzert „Yellow River“.

Nach der Übersiedlung nach Sydney setzte Sophia ihre Klavierausbildung mit Professor Nikolay Evrov fort; Kammermusik studierte sie mit den Associate Professor Gerard Willems und Dr. Bernadette Harvey. 2012 beendete sie ihr künstlerisches Studium mit Bachelor of Music und 2015 ihren Musikwissenschaftlichen Master am Sydney Conservatorium of Music.

Sie hatte sehr viel in Sydney konzertiert und an Meisterkursen teilgenommen. 2013 trate sie dem Sydney Konservatoriums Orchester bei und führte mit ihm Benjamin Britten’s „Kriegs- Requiem“ auf, zusammen mit dem Chor des Konservatoriums und der High School. Das Konzert wurde auf „ABC Classic FM” (Australian National Classical Music Radio-Kanal)“ übertragen.

Im folgenden Jahr wurde Sophia als Assistentin-Lehrerin am Sydney Conservatorium Open Academy und Conservatorium High School berufen.
Von Oktober 2016 bis Mai 2019 studierte Sophia im Masterstudiengang (künstlerisch) an der Hochschule für Musik Würzburg in der Klavierklasse von Prof. Inge Rosar und Kammermusik mit Prof. Denise Benda. In ihrer Zeit in Deutschland war sie in verschiedenen Konzerten beteiligt: bei Grande Salle du Conservatoire Royal de Bruxelles, Belgien; Steingraeber & Söhne in Bayreuth, Haus Blankenheim in Saarbrücken, Historischen Rathaus in Karlstadt am Main, Schloss Drösiedl, Österreich und Ádám Jenő Music School, Ungarn. Sophia nahm im März 2019 am International Piano Competition J. S. Bach, Würzburg teil und erreichte das Quarterfinal.

Seit März 2020 studiert Sophia Certificate of Performance an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien in der Klavierklasse von Prof. Roland Batik.